Sie sind hier:
Gästebuch

Gästebuch

Moewi

Eintrag #3167 | 09.05.2017 02:02 Uhr |

Danke Jungs für diese Klasse Seite. Man mag es glauben oder nicht, aber im Netz ist fast nix zu finden über die Korrektur der Kreiselsysteme betrefflich der Fluglage relativ zur mobilen Erde. Nun gibt es dies Flacherde-Schwachmaten und...ach nee, erspart euch das. Danke!

Fähnrich Lange

Eintrag #3160 | 13.03.2017 03:28 Uhr |

...Ohne Worte (-T.H.)

Heiko W

Eintrag #3159 | 12.03.2017 20:01 Uhr |

Tolle Seite,
Ich war selbst bis 1990 Techniker in der KRS und im KTW in Briest, Werner Eckardt und Kalle Leistner waren mein Chefs,
Schöne Erinnerungen
Danke

USCHÜ

Eintrag #3157 | 01.03.2017 14:28 Uhr |

Am 1.März holten wir die Feldküche in Briest aus dem Lager und es gab Zitronentee und Eintopf.
Allen Gedienten in den Streitkräften einen schönen Tag der NVA.

USCHÜ

Eintrag #3154 | 23.01.2017 12:39 Uhr |

Sehr geehrter Herr Lange,
ehemalige NVA Soldaten lassen sich von Ihnen nicht beleidigen.
Da stehen wir locker drüber.

Fähnrich Lange

Eintrag #3153 | 22.01.2017 07:26 Uhr |

Hier stand wieder was Unpassendes... (- T.H.)

Fähnrich Lange

Eintrag #3151 | 13.12.2016 07:53 Uhr |

@ Michael Jahr,

Tschüss "Grenzdachs",

...ES war schön mit Dir.

...piss` nicht ein ...


Kommentar von Thomas Hietschold, der den ganzen Kram hier betreibt:

Fähnrich Lange, nun reicht es wirklich. Lange hielt er ja die Schnauze, der Urheber und Seitenbehüter, hat auf irgendetwas Sinnvolles gewartet. Aber alles umsonst!

Du scheinst echt an intellektueller Diarrhoe zu leiden, anders kann ich den ganzen Schwachmaten-Kram nicht einstufen. Du bewegst Dich hier wie ein trotziges, fünfjähriges Kind mit einem Analkomplex, das von dem hinteren Ausgang gleichermaßen fasziniert (wie sonst kann man immerzu dergleichen Vokabular aus der Kiste zaubern?) und abgestoßen ist - aber in jedem Falle scheint es Dir ungemeine Freude (Befriedigung) zu bereiten, ständig darauf herumzureiten. Siegmund Freud lässt wohl grüßen … auch wenn das nicht ganz der richtige Zusammenhang und ohnehin recht umstritten ist. Ich weiß echt nicht, was in Deinem Hirn vorgeht. Und wahrscheinlich wussten es viele vor mir auch nicht, denn wie sonst kann ich mir die Abneigung Anderer Dir gegenüber (in welchen Foren auch immer Du herumtrollst) erklären? Mit absoluter Vehemenz wetterst Du gegen Alles und Jeden. Was Dein Ziel ist, erschließt sich uns nicht. Das ist nicht mal Kritik an einem damals bestehenden System oder der seinerzeit existierenden NVA mit ihren anstrengenden, bisweilen sinnlos erscheinenden Diensten, zu denen Du Dich damals aber freiwillig bereit erklärt hast. Und wenn Du mir jetzt erzählst, dass sie mit einer AK-47 auf dem WKK dazu gezwungen hätten… kannst Du nicht erwarten, dass ich DAS glaube. Dein Unwille, besser: Dein Unvermögen, auf Jahre mit dem Beruf des Soldaten (Fähnrichs) zu leben, schwillt hier über alles Andere an, egal, was man auch im Nachhinein über die NVA erzählen mag. Natürlich passte uns auch so vieles nicht, waren Schütze Arsch im letzten Glied, schlugen uns bei fürchterlichstem Wetter die Nächte draußen um die Ohren, konnten im Stehen schlafen, währenddessen wir noch Nebenher-Aufgaben erfüllten. Jeder, der die NVA per E-Gesuch verlassen hat (und OSL Zahl tat seinerzeit offensichtlich gut daran, Dich aus dem Dienst zu entlassen!), jammert heute weniger als Du mit Deiner häßlich triefenden Art. Oder, um zwei aktuell hoch im Kurs stehende Worte zu gebrauchen: Du gibst populistischen Scheiß von Dir und leidest an einem postfaktischen Brabbel-Syndrom. An Fakten ist eigentlich gar nichts von Dir zu lesen (ich werde mich auch nicht darum bemühen, etwas Sinnvolles von Dir herauszubekommen), dagegen versteigst Du Dich massiv in irgendwelchen, aus Deiner Sicht scheinbar moralischen Kram, der aber nur effekt- und sinnloses verbales und emotionales Umhergeschlage ist, was Dich keinen Millimeter weiterbringt. Und uns schon gar nicht. Es sei denn, ein menschenleerer 10-Meter-Kreis ist Dein erklärtes oder möglicherweise auch nicht erklärtes Ziel. Irgendwas scheint mit Deinem Leben nicht zu stimmen. Immer sind wohl andere Menschen Schuld an Deinem Nichtbestehen in der Gesellschaft, ja - die bösen Kommunisten, Arschkriecher und Speichellecker, die wir alle -außer Dir!- damals waren!

Wohlgemerkt: es geht nicht darum, dass man heute nicht mit kritischem Auge auf die DDR und ihr gesellschaftliches Ansinnen blicken darf. Das tun sicher 90% aller ehemaligen NVA-Angehörigen. Aber sie stehen dazu, dass sie seinerzeit mit Bewusstsein (!) diesen Dienst antraten und vermeinten, für den guten Zweck des Sozialismus zu stehen, zumal in der Phase des besonders kalten Krieges. Das Meiste ist auf politischer Ebene entschieden, nur zurechtgestutzt an das Volk und insbesondere an die Berufssoldaten vermittelt worden, litt an gesellschaftlicher Naivität, Plakatismus und auch einer Form der gesellschaftspolitischen Paranoia. Trotzdem wissen wir, was wir damals taten und im Ernstfall getan hätten (der aus unserer Sicht ohnehin immer von jemand anderem ausgegangen wäre). 

Darüber darf man sich Gedanken machen. Und es endet sehr häufig in der Erkenntnis, dass die ´89er Wende als solches notwendig und unausweichlich war – und wir als Soldaten froh waren, dass sie ohne Blutvergießen ausging und es zu keiner Auseinandersetzung zwischen NVA und Volk kam, sie im Grunde friedlich verlief.

Wenn Dein Geblubber auf so etwas hinausliefe, wäre es gut gewesen. Aber Du schlägst um Dich, denkst, dass Du die Welt auf den Kopf gestellt hast, indem Du Dich per E-Gesuch aus der NVA verabschiedet hast - dabei waren es nur persönliche, auf keinen Fall zu hoch gesteckte Beweggründe. Deine Welt aber ist viel kleiner und reicht nicht weiter, als Du bei Nebel sehen kannst. Du hattest damals keinen gesellschaftlich-politischen Grund, dich abzumelden – Du hast einfach den Umgang in diesem Arbeitsfeld nicht gelernt, es war Dir zu anstrengend und (vermeintlich) zu schlecht bezahlt. Und da lasse ich jetzt mal Deine Ansichten über (ebenfalls vermeintlich) schwule Genossen außen vor.

Die NVA hat unseren Charakter, unsere Einsatzbereitschaft entscheidend geprägt, das hält sich bis heute. Natürlich ist mir klar, dass nicht jeder der Soldaten und Unteroffiziere, deren berufliches Lebensziel NICHT die Armee war, die gleiche Begeisterung in der rückblickenden Betrachtung aufbringt - aber hier geht es um uns Freiwillige. Und ein solcher bist auch Du gewesen.

Und weiter bemerkt: viele Leser und Schreiber sind niemals glühende Freunde der DDR und insbesondere der NVA gewesen und lassen mich das deutlich spüren. Aber der allergrößte Teil sieht, dass es seinerzeit gesellschaftliche Gegebenheiten waren, wir als Berufssoldaten (natürlich) im Sinne der DDR und SED handelten. Wir übten ein Handwerk aus, wie es Millionen andere Soldaten in der Welt auch taten und tun, wenn wir es auch taten mit unbedingter Treue zur Arbeiterklasse und zu deren führender Partei, der SED. Ausbildung und Dienst waren schwer, wir sollten auf einen Krieg vorbereitet sein. Nur wer ständig in diesem Umfeld lebt, kann im Ernstfall besonnen und siegreich handeln… von daher zählen Bemerkungen über besondere Schwere des Dienstes überhaupt nicht; das ist quasi eine Grundvoraussetzung des militärischen Berufes. - Jedoch ist mir noch niemand so absolut dumm dahergekommen wie Du! Ich las schon bizarre Anschuldigungen, was für ein politisch perverser Sklave der SED-Betonköpfe ich gewesen sei… mit Allen konnte ich sachlich umgehen, mich vernünftig (!) unterhalten. Aber in einem bist Du wirklich besser als alle Anderen: Du umgibst Dich mit einer Aura der Niveaulosigkeit und des Nichts-Sagen-Könnens, dass wahrscheinlich jeder Deutschlehrer (damals und heute) für Dich eine neue Note erfinden würde - jenseits der 6.

In diesem Sinne möchte ich Deinen letzten „Beitrag“ auf den Kopf stellen: Tschüss Lange! Wir sind nicht erpicht auf weitere Kommentare aus Deiner Feder. Und ich verbitte mir weitere Beleidigungen gegenüber anderen Lesern (ja Lange, die schreiben sich doch gut so, so anonym, oder?) und Menschen gegenüber, die nicht auf dieser Plattform lesen und schreiben. Dass ich Kommentare löschen kann, ist wahrscheinlich auch für Dich nicht neu. Ende.

Michael Jahr

Eintrag #3150 | 11.12.2016 12:42 Uhr | Website

Lange, uffbassen.
offensichtlich ist Dir ein Fehler unterlaufen.
Gästebuchschrott auf meiner Seite wurde schon gelöscht.
"Schnauze halten", ein guter Ansatz, fang mal an.
Da das hier ein Gästebuch ist und keine Spielwiese für Minderbemittelte bin ich raus!

"Einem Dummen anzuhören ist anstrengender als einem Klugen zu widersprechen"
(Zitat einer bekannten Person, ist Dir sicher bekannt)
Viel Spazz noch bei Deinen Hasstiraden.
Micha

Fähnrich Lange

Eintrag #3149 | 11.12.2016 01:30 Uhr |

@ Michael Jahrw,

ein "Lob" habe ich für Sie nicht abgegeben.

Wenn doch, ...dann muss mir ein "grober Fehler" unterlaufen sein.

Fähnrich Lange

Eintrag #3148 | 11.12.2016 01:23 Uhr |

@ Michael Jahrw,

Inhalte sind wichtig, aber auch Rechtschreibung/Grammatik, um den "Autor" ernst nehmen zu können.
...was haben Sie, "außer Werbung für Ihre Seite" bisher geliefert?

...der "Flugdachs" hat wenigstens "studiert". ...und "hält die Schnauze".

Michael Jahrw

Eintrag #3147 | 03.12.2016 16:11 Uhr | Website

Lange, es kommt doch wohl aufden Inhalt an und nicht an der Zahl der Absätze:
Also danke für Dein Lob.

Hat es der Albert Einstein zu Dir gesagt?
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Micha, der jeden künftigen Beitrag vom Lange in seinem Gästebuch löscht

Fähnrich Lange

Eintrag #3146 | 03.12.2016 12:41 Uhr |

@ Michael Jahr,

schöner Text, mehr Absätze wären gut.

...lutsch weiter ...

Fähnrich Lange

Eintrag #3145 | 03.12.2016 12:25 Uhr |

@stfä.dietmar,

Ihre Schande will ich gar nicht wissen.
...lecken Sie weiter, ...

Michael Jahr

Eintrag #3144 | 01.12.2016 17:00 Uhr | Website

"Micha, der besagte Fä.,...... kann uns nicht beleidigen. Er ist eine Schande gegenüber
ehemaligen Berufssoldaten... aller Gattungen."
Zitat aus dem Gästebuch www.grenzkommando.de
Irgendwas war da noch. Ach ja, Stintenburg, wenn man da mal bei Wikipedia nachschlägt
dann kommt man drauf. Der Micha war dort, also die böse Schdasie war überall.
Micha
( Schreibfehler war gewollt)

Michael Jahr

Eintrag #3143 | 01.12.2016 12:53 Uhr | Website

Nee, nee, nee, was macht man nur,. @Lange?
Sie als Fähnrich anzusprechen bereitet mir etwas Bauchschmerzen! Fähnriche der NVA
betrachten ihre Vergangenheit als Teil ihrer Lebensgeschichte und stehen dazu mit stolz
auf diesen Lebensabschnitt. Wenn Sie diese Zeit als ggf. weggeworfene Zeit betrachten
tun Sie mir leid. Einen bockigen Bengel mit "Herr" anzusprechen, das geht auch nicht!
Ich habe über meine HP über 7.000 Bekannte, vom Grundwehrdiener bis Oberst a.D.
deren einhellige Meinung: der" @ Lange ist krank".
Was die (meine ) längere Dienstzeit betrifft, ja ich bin auch auf dem WKK gezungen worden.
Für 10 Jahre habe ich erst unterschrieben, als hinter mir eine AK 47 durchgeladen wurde.
Offensichtlich haben Sie auch ein Problem mit Homosexuellen, die gab es auch bei den
Grenztruppen, na und? Da gab es nie Probleme, bei uns gab es auch keinen Fähnrich Lange!
Ich zähle zu meinem Bekanntenkreis auch Homosexuelle, hab kein Problem damit und
unser Gesellschaft kann froh sein das es diese Leute gibt. Als Beispiel, ein Sänger an der
Oper in Leipzig, er hat ehrenamtlich in der JVA Bernburg einen Chor gegründet und leitet
diesen schon seit 8 Jahren. (regelmäßige TV-Auftritte)
Aber das begreifen Sie sowieso nicht, ich könnte mich auch mit einer Hauswand unterhalten.
Ob Sie etwas "genossen" haben erschließt sich mir nicht, aber dei Vermutung liegt nah, das
Sie illegales Zeug rauchen, schnüffeln, die Flasche scheint ja immer in der Nähe zu sein.
Ihr Problem zusammengefasst. IQ < Schuhgrösse.
Eventuell sollten Sie mal darüber nachdenken statt Gästebücher zu beschmutzen mal
den Punkt Kontakt zu nutzen.
MnsfG. Michael Jahr

stfä.dietmar

Eintrag #3142 | 01.12.2016 12:22 Uhr |

Lange ...Sie sind eine Schande für alle ehem.Berufssoldaten aller Waffengattungen...Sie werden auch nicht mit Herr oder gar Fähnrich angesprochen..!

Fähnrich Lange

Eintrag #3141 | 01.12.2016 01:22 Uhr |

@ Michael Jahr,

...ich war kein "Genosse" und habe auch nichts "genossen".
Bitte reden Sie mich mit, Herr Lange oder Herr Fähnrich, an.

Auf die Anmeldung im "Grenzdachs-Forum" verzichte ich.

...Ihre "Werbung" hat somit, zumindest bei mir, keinen Erfolg.

Michael Jahr

Eintrag #3140 | 01.12.2016 00:35 Uhr | Website

Genosse Fähnrich, Sie sollten sich im "Forum-DDR-Grenze" anmelden.
Die warten auf schmerzfreie Leute wie Sie..
Wissen Sie überhaupt, das Sie mit Ihren Begrifflichkeiten bei Google schon einen
Suchbegriff darstellen?
Abgesehen von dieser Seite landet man bei mir, ist klar. Irgendwie komme ich auch auf
www.grenzkommando. de.
Woran kann das wohl liegen? (dummgrins)
Micha

Fähnrich Lange

Eintrag #3139 | 30.11.2016 23:32 Uhr |

@ stfä.dietmar,

Sie haben wahrscheinlich nicht nur Ärsche geleckt.

Fähnrich Lange

Eintrag #3138 | 30.11.2016 23:22 Uhr |

@ Michael Jahr,

ich war nie "Genosse"!

Ich hasse "Arschkriecher/Arschlecker" jeder Sorte.

...außerdem: "Flugdachse", "Grenzdachse", ...

...

stfä.dietmar ...

Eintrag #3137 | 21.11.2016 14:49 Uhr |

also was es hier für einen Unsinn und unqualifizierte Worte gibt...leute,habt nicht auch den Fahneneid geschworen ?
oder hat euch jemand gezwungen als Längerdienender? spart euch eure Gehässigkeiten ,denn ihr wart ein Teil des Systems !!!

Rohne

Eintrag #3136 | 20.11.2016 21:59 Uhr |

Bin auf der Suche von Bildern von meinen verstorbenen Vater Hans Joachim Rohne wer kann mir weiterhelfen oder haben sich alle an die Verbote gehalten
MFG Christian Rohne

Ernst Schüßling

Eintrag #3135 | 20.11.2016 13:47 Uhr |

Will mich erstmal einlesen

Michael Jahr

Eintrag #3134 | 15.11.2016 17:16 Uhr | Website

Fähnrich Lange, haben Sie kein anderes Hobby als Ihren Schwachfug in Gästebüchern
zu verbreiten?
Sie waren doch mal Bestandteil des Systems, oder?
Konvertiert zu den Flughunden, sind die nicht braun?
Micha

Fähnrich Lange

Eintrag #3133 | 15.11.2016 07:27 Uhr |

...der rote "Grenzdachs" gesellt sich zum roten "Flugdachs", ...

Micha

Eintrag #3130 | 26.09.2016 15:56 Uhr | Website

Kompliment, eine sehr informative Seite.
Erstaunlich auch wie "Lange" Sie Geduld haben können.
MfG Michael Jahr

Eva

Eintrag #3129 | 06.09.2016 03:52 Uhr |

Gut vorbereitet Seite. Sehr anständig
Inhalt und Moderation. Mit freundlichen
Grüßen und ich wünsche Ihnen alles Gute;)

Michelle

Eintrag #3128 | 03.09.2016 16:25 Uhr |

Tolle Seite von Euch. Der Besuch war super! Viele Grüße

Fähnrich Lange

Eintrag #3127 | 02.09.2016 20:42 Uhr |

Lt. Hietschold,

...oder Sie "gehen in die Politik",
...da werden immer "gute Quatschköpfe" gesucht, ...

Fähnrich Lange

Eintrag #3126 | 02.09.2016 19:44 Uhr |

Hallo Lt. Hietschold,

danke für ihr umfangreiches Feedback.

Gegen einen "Überzeugten Kommunisten mit Hochschulabschluss" kommen 2 Jahre halbherziges Fähnrich-Studium nicht an, (Prüfung: 8 Stunden aus dem Fenster gucken und an nichts denken).
...wie lange war eigentlich die Prüfung bei "Euch", ...10-12 Stunden?

Sie sind zum "Autor" geboren, und sollten das auch "ausleben".

...

Grüße an ...

Fähnrich Lange

Eintrag #3125 | 26.08.2016 02:05 Uhr |

..."versilbern" sich T. und P. noch den Arsch?
...viele Fragen werden wohl unbeantwortet bleiben.

...


Kommentar vom Webmaster: So, Fähnrich Lange, nun wird es mir langsam zu bunt. Nicht nur, dass ich und wahrscheinlich auch einige andere in den letzten Beiträgen rätseln mussten, was Du mit Deinen Ergüssen bezweckst, nein, nun wird es auch noch auf einer ziemlich tief liegenden Ebene beleidigend. Klar, Meinungen und Kritik muss man abkönnen – aber hier wird es streckenweise niveau- und kulturlos. Du lebst hier Deinen nach 25+ Jahren gepflegten persönlichen Hass oder irgendetwas Anderes aus. Bei einem Eintrag hätte ich vermutet, dass es am Samstag Abend ein Bier zuviel war. Aber Deine Einwürfe haben ja inzwischen ein beständiges System. Ich muss mein Gästebuch nicht zwangsweise mit dergleichen Kommentaren füllen (lassen).

Mag sein, dass ich trotz vorgeblichen Wissens nichts weiß. Aber ich bin derjenige, der seine Ansichten aufgeschrieben hat. Einen Anspruch auf pauschale Vollständigkeit über das Leben in den LSK/LV erhebe ich natürlich nicht. Jedermann kann sich austoben und seine eigenen Erkenntnisse veröffentlichen – ganze Heerschaaren der Generation facebook leben in diesem Exhibitionismus. Du darfst also jederzeit die Welt mit Deinen Ergüssen beglücken. Was auf meiner Seite steht (für die ich auch die Verantwortung tragen muss), ist das, was einen Teil meines Lebens widerspiegelt. Ich kann und werde mich nur wenig äußern über andere, mir nicht zugängliche Erlebnisse, zu denen ich keinen Bezug habe… Und ganz langsam steigt in meinem Kopf auch ein Déjà-vu empor- alle Jahre wieder scheinen sich hier die verbalen untergürtellinigen Angriffe von Ehemaligen zu wiederholen (man darf dazu gerne mal den Gästebucheintrag #2936 aus dem Jahre 2010 lesen). Man bemerke: es geht nicht um den einstigen Gegner oder Leute, die politisch aus einer vollkommen anderen Ecke stammen – mit ihnen kann man sich trotz aller Differenzen oftmals sachlich und vernünftig austauschen (und trotzdem politisch entgegengesetzt bleiben). Also: was soll dieses Geschreibe?

Wir „Kapitalisten und Wendehälse“ sind ein Produkt der Umwälzungen 1989 und der Einheit 1990. Jedermann musste einen Weg finden, durchs Leben zu kommen. Viele von denen, die 1989 lauthals nach „Revolution!“ schrieen, sind unter die kapitalistischen Räder gekommen und waren weit weg von einem wirtschaftlichen Erfolg (sofern es sie als Arbeiter danach gelüstete) und fristeten einen Teil ihres folgenden Lebens in der Arbeitslosigkeit oder anderen nervenaufreibenden Arbeitsleben. Ich vermute auch, dass Dein großes Jammern „…das alles für 1100 Mark der DDR“ wohl aus einem zutiefst kommunistischen Verständnis des Leben herrührt und Du kein Kapitalist und Wendehals geworden bist, den das große Geld lockte und der es 1989 nicht für angemessen gefunden hätte, das doppelte Gehalt für seine Sch*arbeit unter den schwulen Genossen, roten Socken und Är* zu bekommen.

Nicht jeder, der heute finanziell im Leben zurecht kommt, ist ein Kapitalist im Marx’schen Sinne geworden, im Gegenteil. Angestellt oder selbstständig, Chef einer kleinen Firma - das alles ist für uns (ich spreche hier bewusst von „uns“ und meine damit unseren damaligen Offiziersschülerstamm) mit sozialem Umgang und nicht zuletzt auch mit einer sozialen Verantwortung verbunden. Auch in der BRD des Jahres 2015 kann es mehr Ansichten als schwarz und weiß geben, und vielfach wird es auch gelebt. Natürlich bleibt zu bemerken, dass eine vernünftige (fachliche) Ausbildung, Lernwillen und die Fähigkeit, sich auf neue Verhältnisse einzustellen, erheblich für den persönlichen Werdegang >1990 beigetragen haben, wenngleich er für Einige, mich eingeschlossen, durchaus eine mächtige Berg- und Talfahrt bedeutete, ehe man an seinem heutigen Stand ankam. Mehr will ich dazu jetzt hier gar nicht verbreiten. Das verliert sich in allgemeiner Gesellschaftskritik, über die man tagelang debattieren könnte.

Tja, dann ist da noch der ganze Kram um Deine (gehassten) Genossen Mitstreiter von damals. Dass sie rote Socken waren, ist fast normal – und war auch im Sinne unserer sozialistischen NVA. Aber die vermuteten persönlichen Kontakte homosexueller Natur gehören beim besten Willen nicht hierher. Freilich werden sie damals bei Dir und Euch wohl für ordentliche Belustigung, Spott und weitergehende verbale Brutalitäten geführt haben. Dazu sollte man heute eine vernünftigere, weltoffenere und umgänglichere Ansicht entwickelt haben, so viel Entwicklungspotenzial hätte ich einem damals etwas über 20jährigen zugetraut. Selbst wenn es damals so gewesen sein sollte: es ist ausschließlich persönlicher Kram der (vermutlich) beiden Beteiligten und hat hier nichts zu suchen. Mein persönliches Interesse, dergleichen hier zu veröffentlichen, ist Null. So mache ich jetzt an dieser Stelle von meinem „Hausrecht“ Gebrauch und streiche Deine Kommentare hier zusammen. Punkt.

Fähnrich Lange

Eintrag #3124 | 26.08.2016 01:05 Uhr |

...Achtung, ...die "Flug-Dachse" kommen!

Fähnrich Lange

Eintrag #3123 | 26.08.2016 00:31 Uhr |

Hallo,
(ich hatte "Reaktionen" auf meine Einträge, zumindest vom "Webmaster", erwartet).

...ich bin froh, das die Wende kam, ...habe auch sehr viel Geld verloren.
...trotzdem bin ich froh!

...was macht eigentlich "Graf Zahl" und der "hohe Rat" heute?
...

Einen OSL/Fluglehrer (Name weiß ich nicht mehr 100%, meine es war Laske, der war aber immer "cool" drauf),
habe ich mal im "RePo"-Markt in Brandenburg getroffen,
er hat mir dort als Verkäufer die "einsatzbereite/verfügbare AUSlegware" präsentiert.

...ich war auch dieses Mal nicht "Überzeugt".

...habe Ihn auch nicht weiter auf "Vorkommnisse" angesprochen, wollte ihm die "Peinlichkeit" ersparen.

Was ist aus den "schönsten BT der LSK/LV", Udo Springer und Andre Kujawa geworden?

Kujawa soll sich damals "aalglatt in die Reg.-Staffel abgeseilt" haben und mehrere Tsd. für seine Tätigkeit kassieren, U.Springer hat nach THG-34 einen Friseursalon eröffnet?

...für Infos bin ich mehr oder weniger dankbar.

Grüße an Alle!

Fähnrich Lange

Eintrag #3122 | 22.08.2016 00:28 Uhr |

...der letzte Dreck!
...man sieht ja, was aus den "Kommunisten" geworden ist.
...Wendehälse und Kapitalisten!
...

...wichs dir einen auf deine Ausbildung, ...

Fähnrich Lange

Eintrag #3121 | 21.08.2016 07:47 Uhr |

Übrigens,
ich war 1984-1986 an der MTS "Harry Kuhn" Bad Düben, in der 810. Kompanie bei Major "Hektik" Prosser (muss man einfach erlebt haben).
...war der 1. Lehrgang an dem auch Fähnrichschülerinnen teilnahmen.

Dann ab 1986, HAG-35, 2.TS,
Stammtechniker: Mi-8T takt.Nr. 394
unterstützt durch Bordtechniker FW/OFW Enke

Bin dann nach Entlassungsgesuch im Juli 1989 (in gegenseitigem Einverständnis mit Super-Zahl) aus dem aktiven Wehrdienst ausgeschieden.

Fähnrich Lange

Eintrag #3120 | 21.08.2016 06:53 Uhr |

Wenn ich die Stunden rechne, die ich damals auf dem Platz verbracht habe, 4 mal / Woche, Flugdienst (min.12 Stunden), wenn die alte Russenmühle kaputt war, in der KRS bleiben bis alles fertig ist, ...wegen angeblicher DHS-Gefechtsstärke, ...das nannte man dann "Arsch machen", Mittwoch dann FVB-Tag, manchmal noch Samstag, oder 24h-Dienst.

Ich muss heute sagen, wie doof bin ich gewesen??? ...und alles für 1100 Mark der DDR / monatlich.

Fähnrich Lange

Eintrag #3119 | 21.08.2016 05:48 Uhr |

Mein KT (Kettentechniker) Oltn. T. war eine ganz "rote Socke" und hatte ein sehr gutes (vielleicht schwules) Verhältnis zu BU P. (der hat auch alles gemacht).

Ich frage mich, wer war alles von der "Stasi"?
Ich denke die halbe Staffel war "Stasi", und hat "aufgepasst".

Fähnrich Lange

Eintrag #3118 | 21.08.2016 05:17 Uhr |

...welchen Schwanz/Arsch der "BT-Instrukteur" Kelly
bedient/betreut hat, weiß ich nicht,
...und die "Vorgesetzten" wollten es auch nicht wissen, ...

Fähnrich Lange

Eintrag #3117 | 21.08.2016 04:26 Uhr |

Hallo Lt. Hietschold,

Sie wissen viel, ...aber auch nichts.

Fähnrich Lange

Eintrag #3114 | 21.08.2016 00:21 Uhr |

Hallo "Streber",

um die Lobhudelei mal zu beenden,

von einem, der Computer verkauft, erwarte ich eine ordentliche Website, das ist ganz normal.


...habe ein paar "Leute" wiedererkannt, ...alles "Wichser" ....

Wolfgang Fröhlich

Eintrag #3113 | 13.06.2016 12:30 Uhr |

Suche auf diesem Wege, den Andre Sobota, ehemaliger Fallschirmwart im THG-34. Sollte sich mal unter der E-Mail ( Baffi3-Jens@web.de ) melden. Gruß WF

Michael

Eintrag #3112 | 08.06.2016 12:12 Uhr |

Gut vorbereitete Informationen. Vielen Dank und ich wünsche Ihnen alles Gute!

AvH-Dirk

Eintrag #3111 | 31.05.2016 20:13 Uhr |

Ich suche Dirk Blocksdorf vom HAG-35 : 86.Kp. (1986-1990) für ein Klassentreffen der AvH Berlin-Köpenick. Bitte Infos an: {{email::mtas16.ip6@gmail.com}}
Vielen Dank - und schöne Seite!

Dirk S.

Petra

Eintrag #3110 | 20.05.2016 08:09 Uhr |

Sehr gut vorbereitet und bearbeitet Seite. Viele Grüße.

Rüdiger Hoffmann

Eintrag #3109 | 18.05.2016 15:29 Uhr |

Als ehemaliger Hubschrauberwart (1965 bis 1968 SM 1/Mi 1) freue ich mich über die Traditionspflege bezüglich des HG 31/34.
Bin noch im Besitz einzelner Bilder aus der damaligen Zeit und könnte diese bei Bedarf gern zur Verfügung stellen.

Beste Grüße
Rüdiger Hoffmann

Daniel

Eintrag #3107 | 13.04.2016 10:52 Uhr |

Sensationelle Seite. Viele interessante Informationen und angenehme Erscheinung.

Monika Förster

Eintrag #3106 | 22.03.2016 21:56 Uhr |

hallo
ich bin die witwe von andersen förster fluglehrer brandenburg verunglückt am 30.08.1984
und ich habe den wunsch klaus thomas den besten freund meines mannes wieder zu finden
oder was aus ihn geworden ist
unter 03342-83481 kann man mich erreichen

Carol

Eintrag #3105 | 16.03.2016 09:49 Uhr |

Ordentlich vorbereitet Seite mit vielen nützlichen Inhalten.

Anton

Eintrag #3103 | 01.03.2016 15:49 Uhr |

Sehr schöne Bilder von den Veranstaltungen! Ich freu mich schon auf die neue Bilder... Echt Atemberaubende Technik schwebt dort durch die Luft

Schöne Grüße aus Saarland
Anton

Lisa

Eintrag #3102 | 16.02.2016 23:30 Uhr | Website

Lob und Anerkennung! Eine wirklich informative Seite zu den Klassikern der NVA. Ich kann das Museum in Wernigerode / Harz für Luftfahrtinteressierte nur empfehlen. Dort gibt es nicht nur MIG-Exemplare, sondern auch die bundesdeutschen Counterparts. Viele Grüße Lisa!

Frank

Eintrag #3101 | 10.02.2016 11:50 Uhr |

Ich bin überrascht, wie neue Technologien eingesetzt werden. Sehr cool site. ich grüße den Autor

Fröhlich

Eintrag #3100 | 22.01.2016 18:23 Uhr |

Hallo Wito, für was für eine Gelegenheit suchst Du noch Kameraden aus unserem Jahrgang?
Schreib mir mal auf meine E-Mail: Baffi3-Jens@web.de Gruß Wolfgang

Fröhlich

Eintrag #3099 | 22.01.2016 17:52 Uhr |

Hallo Renne, habe Dich ja schon einmal angeschrieben, aber keine Antwort. Zu Major Thomas Militzer - ich weiß nur, dass er wieder mit seiner Familie, zum Heimatort Schleiz gezogen ist. Dort hat er eine Dachdeckerfirma gegründet. Leider hat sich auch die Spur verlaufen. Seeger habe ich mal bei einen Besuch getroffen - aber ist auch eine Ewigkeit her.Bist Du noch Leipziger? Melde Dich doch mal auf meier E-Mail; Baffi3-Jens@web.de Gruß Wolfgang Fröhlich

Cathy Hilpert

Eintrag #3098 | 21.01.2016 14:54 Uhr |

Hallo, erstmal ein großer Daumen nach oben für die tolle Seite. Bin bloß die Frau von einem eurer Ehemaligen, kann aber viele Geschichten erzählen, als hätte ich sie selbst erlebt. Jetzt hab ich ein Problem. Also mein Mann, Jens Hilpert, 85-87 mit im Russenzug in Frunse, war dort oft bergsteigen. Dieses Jahr wird er nun 50 und ich würde ihm gerne eine riesige Überraschung bereiten. Ich suche jemanden (Steffen Kramer? o.a.), der noch Kontakt zu einem gewissen Mambet hat. Er war damals Bergführer in Kirgisien und ein guter Freund meines Mannes. Ich glaube, ein Wiedersehen wäre für beide toll. Vielleicht kann mir ja irgend jemand helfen. Vielen Dank im voraus Cathy

Viele Grüße an alle, die mich kennen.

Peter

Eintrag #3097 | 18.01.2016 15:10 Uhr |

Sehr fair und professionell vorbereitet Website. Vielen Dank für die Informationen und beste Grüße!

Rohne

Eintrag #3096 | 16.01.2016 21:47 Uhr |

Suche nach Bildern von meinen verstorbenen Vater Hans Joachim Rohne Technischer Dienst
MFG Christian Rohne

wackerhagen

Eintrag #3094 | 01.01.2016 23:54 Uhr |

Hallo ,kennt noch wer OSL Laske?? komodore vom HAS 35?? Oder Mj.Knüpfer ,Stabschef der Staffel???


Kommentar: Na klar kennt man die beiden, sie gab es bis zum Ende in der Dienststelle - wenngleich auch in anderen Dienststellungen. Auch wenn wir damals Kommandeur sagten Cool . Aus Major Knüpfer wurde (wenn ich mich recht erinnere) noch OSL, dann aber auch ein ZB.

René Schröter

Eintrag #3093 | 30.12.2015 08:51 Uhr |

Hallo ihr Lieben,
Ich diente von 87-90 im Fallschirmdienst HAG 35 und suche alte Kameraden, z.B. Roy Seeger, Major Militzer usw. Wäre schön wenn mir jemand Kontakt verschaffen könnte.
Mit bestem Dank René Schröter

Daniel

Eintrag #3092 | 28.12.2015 12:40 Uhr | Website

Vielen Dank für das Zusammensuchen der Informationen. Hier gibt es wirklich viele und umfangreiche Informationen zu den Hubschraubern der NVA

Dr. X = FlyingDoc

Eintrag #3091 | 25.12.2015 22:59 Uhr | Website

Ausgesprochen informative Schilderung - bei uns Wessis war es durchaus ähnlich, lässt man mal den politischen SED-Kram außen vor.
Meine Grundausbildung 1968 war auch alles andere als toll - Prager Frühling, Ausgangssperre etc. Als Offizieranwärter musste ich im Offz.-Heim einen Vortrag halten: "Wie beurteilen Sie das amerikanische Engagement in Vietnam?"
Ich habe die Amis madig gemacht, den Armen Vietcong verteidigt und war der Ansicht, dass man mich nunmehr nach Hause schickt und meine Verpflichtung hinfällig ist.
Von wegen!!!
"Eine sehr geschickte Argumentation, ausgezeichnetes Gegeneinanderabwägen" war die Reaktion! Nix mit Entlassung, was ich eigentlich beabsichtigt hatte.
Also machte ich auf RÜCKEN, das klappte, ich durfte gehen.
Und später dann als Arzt im Rang eines Hauptmann und der Besoldung eines Major beim HTG 64 in Ahlhorn (mit)fliegen, danach selber den Flugschein gemacht.
Ich wiederhole: sachgerechte Schilderung auf Eurer Homepage - Chapeau und weiter so!

Jurek

Eintrag #3090 | 02.12.2015 20:44 Uhr |

sehr gut seite

Siegfried Newiger

Eintrag #3089 | 09.10.2015 17:30 Uhr | Website

Wer V. ist weiß ich leider nicht - aber noch lebe ich und sage auch, was ich zu sagen habe - wie einst - wenn heute auch etwas offener. Kommentare auf meinen Blogs kann ich vertragen.

Siegfried

Mauksch

Eintrag #3088 | 30.09.2015 13:04 Uhr |

Hallo bin auf eure Seite gekommen um die Bedeutung einiger Interimsspange meines Vater´s Uniform zu ergründen
Der ob gut oder schlecht einigen von Euch in Gedächtnis geblieben ist ist Er war Ausbilder in Kamenz bis 1974/5 danach In Bad Düben wo drei meiner Brüder als Uffz.Triebwerk/Zelle Ausgebildet wurden.
Ich selber habe bei Bad Düben in der GST (Segelflug) Interressen gehabt und nie vom Boden abgehoben das Technische Interesse ist aber geblieben bis heute
Finde Eure Seite Super da ne menge Hintergrundwissen zu finden ist

Mica

Eintrag #3087 | 13.08.2015 22:59 Uhr |

Hallo, hab es hier mit Interesse gelesen. Es kamen mir etliche Erinnerungen, die Wendezeit ist wirklich lebensnah beschrieben. Ich war selbst von 1987 bis 1990 in der Wachkompanie des FTB 25 in Bautzen. Danach war ich bei der ersten Immatrikulation der Verkehrshochschule Dresden ohne FDJ Hemd dabei. Es war auch die Letzte. Dazu war die Beschreibung der Ernennung sehr vergleichbar. Gratulation, tolle Seite. MK, Betriebswirt und Historiker

Jens Burmeister

Eintrag #3086 | 01.08.2015 12:00 Uhr |

Hallo Jungs?,

viele der Namen sind mir noch im Gedächtnis. Ich war zu Eurer Zeit Fäs im HAG-35. Einer der ersten und auch letzten fliegenden Fähnriche.

Ich finde die Seite sehr toll und beim Lesen kommen viele Erinnerungen hoch.

Danke für Euere Angagement!

Gruß Jens

WITO SCHULZE

Eintrag #3085 | 26.07.2015 22:19 Uhr |

Suche noch mehr Leute von 1979-1994

Andreas

Eintrag #3084 | 10.06.2015 06:43 Uhr |

Wow, selten so eine informative Seite gesehen. Übersichtlich, nettes Design und tolle Artikel. Macht weiter so!

Jeff

Eintrag #3081 | 01.05.2015 19:58 Uhr | Website

Wow, what a great website on GDR aviation!

Cheers!
Jeff

V.

Eintrag #3080 | 03.02.2015 00:24 Uhr |

Ich hatte letzte Woche nach Infos bzgl. Siegfried Newiger gefragt.
Irgendwie kommen meine Mails wohl nicht an.
Also mal auf diesem Wege:
Gibt es Informationen über den Verbleib von Siegfried Newigen?
Wie wir wissen lebt er in der Ukraine und meldet sich nicht mehr auf den normalen Mail-verbindungen.
Ich wollte nur wissen, ob jemand genaueres weiß!

MFG
V.

Tom

Eintrag #3079 | 01.02.2015 21:34 Uhr | Website

Wir kommen bald wieder. Schone seite!

Karin

Eintrag #3078 | 01.02.2015 00:30 Uhr |

Tolle Seite!
Auf der Suche nach Informationen über die Funktionsweise von Hubschraubern
bin ich hier wirklich fündig geworden.
Und der Rest ist auch sehr interessant...habe mich gerade etwas "rein-verlesen" :-).
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihr umfangreiches Wissen
zu teilen.
Viele Grüsse,
von der Mutter eines sehr Hubschrauber-interessierten Sohnes

Mario B.

Eintrag #3077 | 30.01.2015 19:19 Uhr |

Eine tolle Seite, sehr leichte Orientierung, mit umfangreiche Information zu vielen Tehmen der Fliegerei und Technik. Hier kann man sein abgehangenes Qualliwissen wieder auffrischen. Diente 2/83 bis 2/85 am dritten Pol der Erde bei denen von
"Adolf von Lützow" KHG57-1-ST-FFMA.
viele Grüsse aus Berlin
Mario

Louis

Eintrag #3076 | 14.01.2015 14:25 Uhr | Website

Find Ihre Webpage nicht schlecht, machen Sie weiter so! Schaue ab und zu mal rauf :-)

Stephan

Eintrag #3075 | 08.01.2015 22:47 Uhr | Website

Guten Abend Thomas,

vielen herzlichen Dank für die Fülle an Informationen, die du hier zusammengetragen hast. Mich hat ganz speziell die Fluganleitung IL-2 fasziniert. Mach weiter so!

Liebe Grüße

Stephan

Alex

Eintrag #3074 | 18.12.2014 11:36 Uhr | Website

Ein Stück deutsche Luftfahrt-Geschichte, die hier in unglaublicher Tiefe bearbeitet und vorgestellt wird - tolle Arbeit, tolle Seite! Man kann wirklich nur staunen.

Es gibt dem zwar kaum noch was hinzuzufügen, aber wer sich für die technischen Details weiterer Flieger etc. interessiert, ist hiermit eingeladen, sich einmal in unserem Luftfahrt-Archiv umzusehen.

Beste Grüße und weiter so!
Alex