Sie sind hier:
Kameraden > Jahrgänge > HAG-35 : 86.Kp. (1986-1990)

Fliegertreffen heute

2015

2015 
Das Jahr 2015 führt uns in den Harz, sozusagen wieder knapp an den Mittelpunkt Deutschlands und einem der neudeutsch als geschichtsträchtig betrachteten Orte, dem unmittelbar an der Grenze gelegenen Brocken. Wohnen durfte das Kollektiv in Schierke an dessem Fuße; die Jugendherberge war diesmal unser "back to the roots", da sie schon zu späten DDR-Zeiten als NVA-Erholungsheim ihr Dasein fristete.

Natürlich waren die Tage wieder angefüllt mit allerlei Heiterem, netten Gesrpächen, einer tollen Wanderung bei tollem Wetter (bei der der Schreiberling seine Wanderschuhe infolge spontanen Sohlenzerfalls opferte). Dazu gab es lustige Runden am Abend und ebenso reichlich Volleyball. Insgesamt wieder ein rundum gelungenes Wochenende!

2013

2013 
Zurück zu den Ursprüngen – das war das Motto für dieses Fliegertreffen. Nachdem von dem ursprünglichen Organisator die Signale ausblieben, nahmen Kolli und Niels das Heft des Handelns in die Hand. Ursprünglich im Berliner Raum geplant, wurde es dann für Niels eng, wer von Beiden die Organisation vor Ort noch kurzfristig auf die Beine stellt. 

So fielen also die Würfel für einen malerisch gelegenen Zeltplatz am Märkischen Meer in Wendisch Rietz. Hier hieß es dann Zeltaufbau wie in alten Tagen oder einen der Wohnwagen beziehen. Beim Zelt nahm Henri unangefochten Platz 1 ein. Eigeninitiative und Miteinander standen bei diesem Treffen im Mittelpunkt. Ob bei Frühstück oder dem abendlichen Grillen - alle hatten Spaß bei entspannter Atmosphäre. Gutes Wetter hatte Niels natürlich bestellt und so umrundeten wir bei Sonne und bester Laune per velo den Saarower See. Zwischendurch gab es an einer schönen Badestelle auch genug Gelegenheit zum Baden, Ausruhen und dem obligatorischen Volleyballspiel. Im ewigen Volleyballduell trugen diesmal der Gastgeber und Kolli einen knappen Sieg des Willens gegen Locke und Gunter davon. Dass der Abend in gewohnt lustiger Runde endete sei nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

2012

2012 GalerieFotogalerieDes Ostdeutschen liebste (naja, fast) Urlaubsstatt scheint die Ostsee zu sein. Und das gilt dann auch für uns: Andreas Rann lud uns ein, den Darß unsicher zu machen.
Die Gegend, die Jugendlichen erst mal einen hilflos-verstörten Blick auf Google Earth abringt, hielt für uns an diesem Juniwochenende des Jahres 2012 eine Menge Spaß, einen beneidenswert guten Ostseestrand, Wald, Volleyball, Bildung im Leuchtturm-Museum und ein Besteigen desselben bereit.
Dem großen, begeisterten Teil unserer Mannschaft gelang der Ausflug zum Darßer Ort mit dem Fahrrad, ein anderer Teil (quasi die Invaliden-Quote) besuchte den Nordzipfel der Insel mit der Pferdekutsche; dennoch gab es lustige Stunden an diesem (Darßer) Ort, und auch das Gruppenbild entstand dort. Das auf dem Leuchtturm geplante Bild kam zwar zustande, findet aber nur halbe Begeisterung (zumindest meine), da einige Leute ganz einfach nicht zu erkennen sind; irgendwie war die Leuchtturmplattform zu klein (es passten nicht alle drauf), andererseits war sie zu groß, da man nur angestengt durchs Gitter und nicht darüber gucken konnte. Also sind wir alle noch mal am Fuße des legendären Leuchtturms zu sehen...

Ein riesiges Lob gebührt unserem Rostocker Andreas, der die Jugendherberge und alles Notwendige rundherum organisierte und Dank der Mithilfe seiner LABV  Berit und seines Bruders Michael locker, leicht, unkompliziert und ohne Befehlston :-) unter unser Völkchen brachte. Und es gab keinen Frühsport.

2011

2011 GalerieFotogalerieDie sächsische Schweiz als elbisches Kleinod wartete auf uns. Das Örtchen Gohrisch OT Papstein mit dem legendären eben demselben Papstein, mehrere tausend Meter hoch ... über dem Erdmittelpunkt gelegen, wurde zum kulturellen, wortwörtlichen Höhepunkt, den wir in stundenlanger, schwitzender Wanderung erklommen. Danke, Jan! Der Ausblick entschädigte für so einiges... und um so besser schmeckte Gesottenes und Gebratenes, lecker umrahmt von Litern frischen Hopfensaftes...
Das Gruppenfoto entstand ganz da oben, am schwindelerregenden Abgrund (wobei wir alten Flieger ja gar keine Angst hatten :-)). Und gar nicht mit auf dem Bild: Familie Jänsch, deren Anführer an diesem Tag erst seinen Triathlon machte, auf der Iron-Man-Distanz gute 9 Stunden zubrachte und gewann. Dafür zollten wir ihm schon mal tiefen Respekt, als er am späteren Abend schlurfend zu uns in das Feier-Gelände vorstieß.
Übernachtung gab's im klassischen ostgeborenen Pionierlager, natürlich aufgehübscht und vollkommen kompatibel mit unseren Ansprüchen Sport, Feiern, Grillen, Feuerchen und Frühstück. Nicht zu sprechen von unübertreffbaren Anreise-Abend-Catering, das wohl seinesgleichen suchen dürfte. Ganz hervorragende Organisation vom Wahl-Kieler Strabu, der als Kind ja quasi regelmäßig in dieser Gegend "aufwuchs" und uns mit elterlicher Hilfe ein wunderschönes Wochenende bescherte!

Die Bildergalerie folgt...

2010

2010 GalerieFotogalerie 2010 ereilte uns der Ruppiner See. In idyllischer Umgebung und mit kulturell wertvollem Ausflug zum Alten Fritz und Konsorten in das Schloss Rheinsberg verbrachten wir tolle Stunden. Schade nur, dass wir in der Kälte(!) dank einer nicht nachvollziehbaren Waldbrandgefahr auf unser Lagerfeuerchen verzichten mussten. Dafür gewann die singende Gitarre Schrumbo locker den Song-Contest mit den angrenzend gelagerten Fußball-Besessenen von irgendwo.
Dieses Jahr gab's außergewöhnlichen und wohl nie wiederkehrenden Zuwachs in unserer Runde: Familie K. hatte ihre Austauschschülerin from USA im Schlepptau, und Samantha bereicherte die Volleyballspiele um noch mehr sportliche Qualitäten, als diese von vorherein schon seit eh und je inne hatten.
Heißer Dank an die diesjährigen Zeremonienmeister Ulf und Stefanie!

2009

2009 GalerieFotogalerie Einmal mehr rief die Ostsee, Usedom empfing die Flieger-Familien-Kameradschaft unter der zentralen Federführung des Organisators Gunter Lohn. Leider war die Gruppe um 4 Teilnehmer geschrumpft, denn Familie Hietschold konnte es -trotz weinenden Auges- nicht ermöglichen, nach Zinnowitz zu düsen.
Nichts desto Trotz ein schönes Wochenende um den längsten Tag des Jahres. Auf dem Kulturprogramm: Museum Peenemünde, in dem es (wen wundert's!) um allerlei historische Fliegerei geht. Für das erste Gruppenbild herzlichen Dank an Gunter! Weitere Bilder folgen in Kürze...

2008

2008 GalerieFotogalerie Unser erstes Treffen im Westen. Henri hatte die Lüneburger Heide reserviert; in deren Zentrum die Jugendherberge in Müden/ Örtze. Aber müde waren wir nicht: Spaß (fast) ohne Ende, eine Paddeltour auf besagtem reißendem Flüsschen Örtze, Schwitze-Stunden für die Volleyballer und eifrige Gespräche am Lagerfeuerchen. Nur auf die Lieder haben wir verzichtet - da hatte doch jemand die Gitarre vergessen?
Das schlechte Wetter machte einen Bogen um uns, während die restliche Gegend Deutschlands an diesem Tage fürchterlichen Regen erlebte. Spitze, Henri!

2007

2007 GalerieFotogalerie Das Treffen in unserem 21. Dienstjahr gab es diesmal am Wolziner See unter Verantwortung von Niels-Christian. Wie immer wunderschön, auch wenn das Wasser nicht nur aus dem See, sondern teilweise auch heftig von oben kam. Aber Dank des vorbildlich ausgesuchten "Objektes" für uns alle kein Problem. 
Wie stets auch sportliche Höhepunkte: neben dem (obligatorischen) Volleyball für die ganz Harten gab es nun auch mal ein tolles Drachenbootrennen, wo sich unsere fast 40 paddelnden Teilnehmer die Kante gaben. Völlig aus der Puste, denn wir stakten wie wild unsere 250m ab. Fehlte nur noch, dass Schrumbo und der (fehlende) Ulf Hans Albers angestimmt hätten... Ansonsten Kletterwand, exklusive Verpflegung auch mit Gerstensaft, fröhliche und nachdenkliche (Gesangs)Stunden am Lagerfeuerchen.

2006

2006 GalerieFotogalerie Vom 30.Juni bis 02.Juli des Jahres 2006 fand - überschattet von der Fußball-WM :-) - unser Treffen statt; diesmal in Straußberg/ Kyffhäuserkreis. In "Ferienlageratmosphäre" gab es schöne Stunden mit reichlich Erlebnissen, Sport, Gesprächsstoff, Lagerfeuer und einer abschließenden Fahrt auf der nahe gelegenen Sommerrodelbahn. Bei der die Großen und Kleinen ungebremst zu Werke gingen und Knollo unserem Henri den Rang als Tollpatsch vom Dienst (TvD) ablief ... auch so ein Schlitten kann meterhoch aus der Bahn fliegen!

2005

2005 2005 GalerieFotogalerieIm Juni 2005 trafen sich die Ehemaligen des Jahrgangs 1986 auf der Insel Rügen. Wenn dies auch für viele eine weite Anreise war, so lohnte sich die Zusammenkunft allemal. Nein, was hatten wir für Spaß!
Unter Federführung von Mathias Kollhoff (Knollo) stand uns ein wunderschönes "Objekt" für unsere Feier zur Verfügung (inklusive Feldlager), und der sich sogleich anschließende Strand tat sein übriges zur angenehmen Stimmung. So manches Lagerfeuer kokelte vor sich hin. Das offizielles Gruppenfoto entstand vor dem (Fremde-Streitkräfte-) U-Boot in Sassnitz.

2004

2004 GalerieFotogalerie Das Treffen des Jahres 2004 ist nun Geschichte, glänzend organisiert von Steffen Hübner alias Locke. Schöne Stunden gab es im Ferienpark Fichtenau bei Salzwedel.

Damals ...

1987

Damals war's: Foto der 1.Kette (teilweise) auf dem Zeltplatz des THG-34, Juli 1987

Mehr Bilder von damals sind nach Anmeldung zu sehen.

Bild hochladen

Nur nach Anmeldung möglich.

Jahrgangsliste 86

Bangsow, Steffen
Beukert, Ralf
Bielesch, Roman
Blocksdorf, Dirk
Brauner, Ronald
Brökel, Thomas
Dutschke, Ralf
Gritzke, Thomas
Hegenbart, Thomas
Hietschold, Thomas
Höhne, Michael
Hübner, Steffen
Hübscher, Detlef
Jahn, Thomas
Jänsch, Thomas
Kaffke, Thomas
Kärsten, Henri
Klinge, Thorsten
Kollhoff, Mathias
Könitzer, Erik
Krüger, Niels-Christian
Lässing, Birger
Lehner, Frank
Löber, Raik
Lohn, Gunter
Machunsky, Frank
Michler, Frank
Morche, Roberto
Nehmer, Heiko
nva-flieger.de, Benutzer
Pestel, Michael
Preiß, Torsten
Rann, Andreas
Schatt, Olaf
Schewski, Thosten
Schott, Andreas
Stiebritz, Thomas
Straßburg, Jan
Ströher, Sven
Taft, Steffen
Uplegger, Torsten
Vincenz, Ralf-Peter
Westphal, Ralf
Worlitzer, Ulf

Verunglückte Kameraden

Henfler, Guido (†1992) Info
Bude, Thomas (†1992) Info
Jantzen, Dirk (†2005)
Info
Prugel, Frank (†2007)